You are currently browsing the tag archive for the ‘Werner’ tag.

..“Also ich weiß nicht, schauen Sie doch mal Herr… wie war gleich Ihr Name?“ Professor Ransdorf schaut Werner an, mit diesem Blick den Werner gar nicht leiden kann. WERNER, blafft der zurück. „Ja wie, Sie heissen Werner Werner?“, das ist aber ein komischer Name, jetzt mal rein etymologisch betrachtet… Den Rest des Beitrags lesen »

Yves zieht sich die Hose über den Kopf. Puuh, das stinkt aber. Schlimm, dass er klüger als Werner und Jeong zusammen ist und sich manchmal trotzdem wie ein Kleinkind benehmen muss. Dabei hat er sich doch noch nie in die Hose gemacht! Schon als Neugeborener konnte er Bescheid sagen, wenn er mal musste.

Den Rest des Beitrags lesen »

Yves zittert, seine Beine fühlen sich taub an. Scheiss Gefühlsdependenz, denkt er. Das kann doch nicht wahr sein. Ich habe ein Riesengehirn, kann meine Gefühle aber nicht kontrollieren. Daran muss ich echt arbeiten. Doch moment mal, wo ist eigentlich der Kindersitz? Also es ist zwar vielleicht schon riskant bei nem Fremden einzusteigen, aber ohne Kindersitz? Ich bin doch nicht verrückt. NEEE, danke. Den Rest des Beitrags lesen »

Yves schiebt sich die letzte Pommes in den Mund. Die halbe Wurst und der größte Teil der Möhren liegen noch auf seinem Teller. Aber Yves ist satt. Und zufrieden. Dass ihn alle Studenten anstarren wie einen Eskimo in Afrika, stört ihn nicht so sehr. Den Rest des Beitrags lesen »

„Schon wieder stinkt dieses Scheißding so!“ schreit Werner und wirft Jeongs grünen Kampfanzug in dessen verdutztes Gesicht. „Ich nix kann für, böse deutsche Kinder!“ Jeong ist empört. Das muss er sich nach sechseinhalb Stunden in der Kälte nicht gefallen lassen. Den Rest des Beitrags lesen »

Jetzt ist sie schon seit vier Monaten weg, auf den Tag. Wahnsinn, schon vier Monate! Und Werner lebt immer noch. Den Rest des Beitrags lesen »

* AKTUELL *

Willkommen bei der weltweit ersten Blog-Soap! Stimmt jeden Tag mit ab, wie die Geschichte weitergehen soll..